Projektübersicht

Hallo Liebe Fußballfreunde!

Bereits seit 2009 verfolgt der Krusenbuscher SV das Ziel Mädchen mit und ohne
Migrationshintergrund nachhaltig für den Fußballsport im Verein zu begeistern. Weiterhin forcieren wir Mädchen mit Migrationshintergrund zu integrieren, pot. Trainerinnen und Nachwuchskräfte zu fördern.

Beim KSV wird daher nun seit einem Jahrzehnt der Mädchenfußball „Groß“ geschrieben und ist fester Bestandteil in unserem Vereinsleben.

Seid dabei - bei dieser tollen Geschichte...

Kategorie: Sport und Freizeit
Stichworte: Ehrenamt, Jugendförderung, Interkultureller Austausch, Mädchenfußball, Wir schaffen alles
Finanzierungs­zeitraum: 26.06.2020 09:12 Uhr - 25.09.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: bis Ende August.

Worum geht es in diesem Projekt?

Ausgangssituation:
Der Stadtteil Krusenbusch beheimatet viele Kinder unterschiedlicher Herkunft. Der Migrationsanteil ist hoch und die Tendenz ist steigend. Daher startete die Grundschule Krusenbusch im Jahr 2009 die Teilnahme an dem integrativen Projekt MICK (Mädchen Kicken mit). Diese im schulischen Alltag integrierte Fußball-AG wird seit dem Jahr 2010 bis heute von Trainer und Trainerinnen des Krusenbuscher Sportverein (KSV) geleitet. Jedoch endete die Möglichkeit Fußball zu spielen für die Mädchen nach dem Austritt aus der Grundschule. Eine Möglichkeit in wohnortnähe dem Fußballspielen in einem ortsansässigen Verein nachzugehen bestand nicht. Daher startete der KSV bereits das Projekt „Just a team“ für die Begeisterung von Mädchen mit und ohne Migrationshintergrund für den Fußballsport im Verein. Auch der aktuelle Flüchtlingszuwachs im Stadtteil Krusenbusch, bekräftigte den KSV nicht nur das Projekt mit ungemindertem Engagement fortzuführen, sondern unsere Aktivitäten im Jahr nochmals auszubauen.
Worum geht es in diesem Projekt:
Das beschriebene initiale Projekt führte erfreulicherweise dazu, dass die Mädchenabteilung von Jahr zu Jahr gewachsen ist. Jedoch war und ist die Gewinnung von Trainern/innen und Betreuern/innen zu einem sehr großen Problem geworden. Daher überlegte man beim KSV wie sich dieser Umstand beheben lassen könnte. Und startete auf
Basis des vorherigen Projekts zur Gewinnung von Mädchen für den Fußballsport das Projekt „Jugend fördert Jugend - Engagement der Jugend für das Ehrenamt".

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Zielgruppe dieses Projekts sind die engagierten Mädchen und Damen die beim KSV dem Fußballsport nachgehen.

Folgende Kernziele verfolgt das Projekt:

  • Gewinnung von Juniorinnen für das Ehrenamt
  • Integration von Mädchen mit Migrationshintergrund.
  • Qualifizierung von Trainer- und Trainerinnen sowie von Nachwuchscoaches. Die Mädchen (mit und ohne Migrationshintergrund) aus dem Stadtteil Krusenbusch sollen so über rein fussballerische Themen hinaus ins gesellschaftliche Leben integriert werden.
  • Stärkung des sozialen Engagements jugendlicher Trainerinnen.
  • Weitergehende Kooperation mit den nahegelegenen Grundschulen.
  • Anbieten von Schul-AGs für Mädchen der 1. und 2. sowie 3. und 4. Klassen.
  • Kooperation mit weiterführenden Schulen (Integrierte Gesamtschulen etc.) für die Gewinnung von Junior-Coaches und Projekte zur Förderung des Engagements für das Ehrenamt.
  • Mädchen nachhaltig für den Vereinsfußball begeistern.
  • Etablierung und weiterer Ausbau der Mädchenabteilung beim KSV.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Es ist dem KSV von größter Bedeutung die „Arbeit“, die die jungen Spielerinnen und Trainerinnen im Vereinsumfeld und in der kooperierenden Tätigkeit mit der Grundschule, die sie neben den eigenen Schulverpflichtungen und eigenem Spielbetrieb verrichten, zu ehren und zu würdigen.
Daher erhoffen wir uns im Namen dieser tollen Mädchen eine Unterstützung. Werdet Teil dieser tollen Familie und schaut auch gerne einmal bei uns vorbei. Gerne stellen wir Euch unsere Aktivitäten auch einmal persönlich und in Farbe vor :)

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Mittel sollen für die Etablierung und den weiteren Ausbau unserer Juniorinnen- und Damen-Abteilung investiert werden. Weiterhin sollen unsere jungen Trainerinnen weiter ausgebildet und gefördert werden. Geplant ist auch eine interkulturelle Reise der Mädchen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht die gesamte Juniorinnen- und Damen Abteilung des Krusenbuscher SV.